Frau Bauhaus

„Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus“. Das Leben der Ise Frank – von Jana Revedin ist eine persönliche Leseempfehlung zum 100. Bauhausjubiläum.

Das Bauhaus… ja, kennt man so. Aber so richtig eingedrungen bin ich bisher noch nicht. Nun steht in diesem Jahr das 100. Jubiläum ziemlich groß im Raum. Die meisten Berichte beleuchten die Meister. Männer. Die Werke und Hinterlassenschaften stehen dabei oft mehr im Mittelpunkt als die Menschen und ihre Vernetzungen. Frauen tauchen da nur am Rand auf, sie waren ja nur Beiwerk. Im Dezember letzten Jahres fiel mir dieses Buch in die Hand und ich möchte es gern empfehlen…

In sehr kurzweiliger Art und Weise erzählt Jana Revedin über Ise Frank, die Frau von Walter Gropius. Wie man in diesem Buch durch ihr Leben streift, dabei natürlich den Meistern begegnet, an Bauhaus-Orten verweilt, sie begleitet… das ist wunderbar geschrieben und wirft ein weiblich geprägtes Licht auf diese männliche Welt. Ise Frank hat massgeblich zur Vernetzung und Darstellung des Bauhauses beigetragen, hat sich nie in den Vordergrund gestellt, aber dennoch eindeutig eigene Vorstellungen verwirklicht und konnte letztendlich später in den USA doch wieder nur mit Hilfe ihres Mannes Aufsätze über das Bauhaus veröffentlichen, da sie nur mit männlicher Legitimierung von der Leserschaft angenommen wurden. Traurig, wie so manch anderes Schicksal der Menschen dieser Bauhaus-Geschichte.

Jana Revedin, selbst lehrende Architektin, beschreibt Ise Frank als Zeitzeugin, die als „Fachfremde“ einen kritischen Blick auf die Bauhaus-Idee warf, bevor sie dann beschloss, diese Idee zu ihrem zweiten Ich werden zu lassen. Ise Frank widmete ihr Leben und ihr Dasein ganz dieser „Menagerie“, zog feine Vernetzungsstricke und sorgte durch ihre Artikel maßgeblich für die weitere Verbreitung der Bauhaus-Ideen.

Das Buch ist nicht nur ein Portrait von Ise Frank, sondern es gewährt auch Einblick in die Zeit der zwanziger Jahre. Erschreckend dabei ist, dass sich die historischen Vorgänge von damals in der heutigen Zeit so aktuell anhören. Für mich ein sehr gelungenes Buch, ich habe es hiermit gern weiterempfohlen, einfach so.

(Diese kleine Erwähnung soll keine Rezension oder sonst etwas sein und erfolgt unbezahlt – ich muss das, glaube ich, dazuschreiben… Danke für´s Lesen.)

5 Kommentare zu „Frau Bauhaus

Gib deinen ab

  1. Oh, das klingt spannend! Ich habe eine Zeitlang in Dessau gearbeitet und dabei immer wieder mit dem Bauhaus zu tun gehabt. Das es jetzt den Blick einer Frau in Buchform auf das Bauhaus gibt, das ist großartig. Mein Buchhändler wird sich auch freuen. 😄 Danke für den Tipp!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: