Blog

HaltestellenrundeDD

Wir wohnen in Dresden fast an der Endhaltestelle einer Straßenbahnlinie und fahren mit dieser meist nur bis in die Stadt. Als die Töchter kleiner waren, haben sie oft gefragt: "Wohin fährt diese Straßenbahn eigentlich, wo dreht sie wieder um?" und immer habe ich / haben wir geantwortet: "Zur anderen Endhaltestelle. Wir fahren bald mal die... Weiterlesen →

Reisetage, um weiterzukommen… 3/3

Auf Usedom wollten wir ein wenig zur Ruhe kommen, Familienzeit genießen und die Welt außen vor lassen. Leichter gesagt, als getan... in der Heimat standen schwierige Tage an, wir waren immer mit einem Auge an den Nachrichten, Unruhe durchbrodelte meine Sinne und doch... es gelang uns, ein bisschen abzuschalten und die langandauernde Meeres-Musik in uns... Weiterlesen →

Reisetage, um einen Weg zu finden… 2/3

...ich ließ mich also von #Sabine irgendwie nach München wehen, erst mit dem Bus ...und dann per Schienenersatzverkehr, S- und U-Bahn... ...auf dem Weg stand ich lange an einer S-Bahn-Station herum, die ich aus meinen ersten "freien" Reisetagen durch Europa sofort wiedererkannte - damals starteten drei Studenten von Aying aus per Fahrrad nach Rom, eine... Weiterlesen →

Reisetage, die Kraft geben… 1/3

Ein paar Tage Urlaub, wie schön (Musiker müssen ihn genießen, wie er kommt)... es zeichnete sich leider nur wenig Familienzeit ab, alle beschäftigt, so ist das manchmal und das ist gut so! Die Urlaubstage liegen inmitten von Tagen mit alljährlich nervenraubenden Ereignissen in der Heimatstadt, die eigentlich Anwesenheit zu verschiedenen Demonstrationen erfordern würden... sei es... Weiterlesen →

Böll entdecken!

Heinrich Böll, der Name begegnete mir in den letzten Jahren häufiger. Natürlich war sein 100. Geburtstag im Dezember 2017 großes Thema im Netz und ich staunte, was ich alles nicht über ihn wusste. Das mag sicher auch daran liegen, dass er bei uns hier in Sachsen nur ganz am Rand ein Thema ist, er ist... Weiterlesen →

Wie gut es uns geht…

Am Silvestertag stand ich kurz nach 12 Uhr im Supermarkt und das Fach, in dem sonst immer leckere Baguettes fast wie in Frankreich liegen, war leer. Hm... ich schaute durch die Fächer in den dahinter liegenden Backraum und sah, dass sich in einem der Öfen viele Bleche mit Baguettes befanden, die schon lecker knusprig aussahen... Weiterlesen →

Ein Schloss erzählt…

Noch kurz vor Toresschluss habe ich es geschafft, mir die schon vielbesprochene Ausstellung im Schloss Hubertusburg in Wermsdorf anzuschauen. Bis 3.11.2019 ist dazu noch Gelegenheit, es lohnt sich sehr, ist man doch in diesem Schloss vielem aus längst vergangenen Zeiten auf der Spur. Mein Besuch begann in der Ausstellung "Friedrich August und Maria Josepha -... Weiterlesen →

Straßenplausch

Schon von weitem sehe ich sie kommen, die weitaus jüngere Bekannte, lange habe ich sie nicht gesehen, obwohl wir uns früher häufiger trafen, wir hatten ähnliche Wege und warteten oft an denselben Stellen auf dieselben Verkehrsmittel, hatten ein Stück Weg zusammen. - Damals lächelten wir uns erst einander zu und als wir uns öfter begegneten... Weiterlesen →

Unterwegs – 1719 und 2019

Unterwegs... das ist der Mensch wohl schon immer. Der Mensch läuft, fährt und fliegt gern um die Wette, Tempoerhöhung steckt tief drin im "Wettkampftier". Das Tempo erhöhte sich mit der Zeit beständig, heute sind Entfernungen geschrumpft... zu welchem Preis, darüber denken viele (noch) nicht nach. Irgendwann werden wir oder unsere Nachkommen ihn zahlen müssen. Eine... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑