Böll entdecken!

Heinrich Böll, der Name begegnete mir in den letzten Jahren häufiger. Natürlich war sein 100. Geburtstag im Dezember 2017 großes Thema im Netz und ich staunte, was ich alles nicht über ihn wusste. Das mag sicher auch daran liegen, dass er bei uns hier in Sachsen nur ganz am Rand ein Thema ist, er ist... Weiterlesen →

Wie gut es uns geht…

Am Silvestertag stand ich kurz nach 12 Uhr im Supermarkt und das Fach, in dem sonst immer leckere Baguettes fast wie in Frankreich liegen, war leer. Hm... ich schaute durch die Fächer in den dahinter liegenden Backraum und sah, dass sich in einem der Öfen viele Bleche mit Baguettes befanden, die schon lecker knusprig aussahen... Weiterlesen →

Sich selbst ein Bild machen

Warum es wichtig ist, sich selbst ein Bild zu machen, wird in diesen Tagen wichtiger denn je, will mir scheinen. Eigentlich wollte ich keinen Blogbeitrag zu meinem kurzen Besuch im Erzgebirge, dem frisch gekürten Welterbe, schreiben, doch dann lief mir gestern dieser Tweet von @JuliaSinglesias über den Weg... ...ja, es ist wichtig, sich selbst ein... Weiterlesen →

#Valatour

Valatour... was soll denn das sein? Diese Abkürzung für einen Twitter/Instagram-Hashtag ließ ich mir für eine kurze Fahrradtour einfallen, die ich mit meiner kleinen Tochter in die Heimat meines Vaters unternahm, also sozusagen eine "Vaterlandstour". Das klingt sehr "patriotisch konservativ", wie einige jetzt immer so aufgebauscht-hochtrabend sagen, dabei ist es doch einfach nur wörtlich zu... Weiterlesen →

Genießen, lustwandeln… Schlossgenuss

Manchmal kommt ja viel zusammen... man denkt, dass eigentlich kaum Zeit übrig ist, man hat viele "Bälle" gleichzeitig in der Luft und man weiß gar nicht, wo man zuerst anfangen soll, damit es vorwärts geht, wo es nötig ist... tja und dann ist da plötzlich so ein Feiertag, an dem vieles zusammenkommt, womit man am... Weiterlesen →

Auf den Spuren eines Baches

Ich weiß gar nicht mehr, wie die Idee zu dem Programm BAROCK & KLASSIK entstand, irgendwie stieß ich bei der Suche für eine bestimmte Besetzung, die sich vor zwei Jahren für nur ein Konzert für eine gute Sache zusammengefunden hatte, auf die Quintette von Johann Christian Bach. Die Besetzung diktierte es. Wir spielten ein Benefizkonzert,... Weiterlesen →

Milenas Spur in Dresden

Gestern stand ich an einem Ort vor einem Denkmal, an dem ich zuletzt als Schülerin einer Polytechnischen Oberschule systemverordnet stand, das ich damals möglichst liniengetreu interpretieren musste. Lange stand ich vor und hinter der Figurengruppe, spürte den damaligen, nur noch schemenhaft vorhandenen Eindrücken nach und ließ mich auf das "Jetzt" ein. Stand inmitten von Menschen (leider... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑